Cusco | COINED Spanische Erfahrungen

Cusco

left_column

Cusco

 
Cusco liegt im Südosten Perus in der Nähe der Anden und ist Kulturhauptstadt der Incas. Auch heute noch, Jahrhunderte später, behält die Stadt ihren historischen Charme bei.
Die Incas haben aus Cusco eine heilige Stadt- und Hauptsitz ihres Emperiums gemacht. Als die Spanier die Stadt eroberten, zerstörten sie einen Großteil der Incabauten um ihren Einfluss und ihre Macht zu verringern. Das Ergebnis heutzutage ist eine interessante Mischung beider Kulturen. Hier mischen sich Traditionen, Rituale, Glauben und Architektur. Die beeindruckende Landschaft wird dich außerdem begeistern.
Nimm dir Zeit um bei einem Spaziergang die historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt genauer zu erkunden. der Plaza de Armas ist der Hauptplatz der Innenstadt und Haupttreffpunkt für Touristen. Es handelt sich hierbei nicht nur um einen normalen Platz. Halte Ausschau nach Details und genieße die einzigartige Atmosphäre auf diesem Platz. Ganz in der Nähe befinden sich die beiden berühmtesten Kirchen Cuscos.
Ausserhalb der Stadt solltest du auf jeden Fall Qoricancha, den Sonnentempel und das Präkolumbische Kunstmuseum besuchen. Sacsayhuaman, Puca Purara und Tambomachay sind Incaruinen, die noch gut in Stand sind und auf jeden Fall einen Beuch wert sind. Der Ort San Blas ist ein malerischer Ort und hunderte Besucher kommen täglich um sich die beeindruckenden Gebäude anzusehen.

Transport 
Cusco ist mit Bus und avuión verbunden. So hat man kein Problem um um die Stadt zu gehen und reisen.
Das Beste der Stadt 

Qorikancha: Es war der wichtigste Tempel in dem Inka-Reiches, der nach Inti gewidmet wurde, wer der Sonnengott war. Es war einer der am meisten verehrten Tempel der Hauptstadt Cusco. Die spanischen Kolonisten errichteteten die Kirche von Santo Domingo auf der anderen Seite, haben den Tempel abgerissen und nutzten die Stiftungen für den Dom. Der Bau dauerte fast ein Jahrhundert.  Dies ist einer der zahlreichen Teile, auf denen die  Inca Mauerwerk in die Struktur eines kolonialen Gebäude eingebaut ist.

Plaza de las  Armas: Gehe rund um die Plaza de Armas, der Platz hat Kirchen, Geschäften, Restaurants und Bars. Es ist ein großartiger Ort, um einen Nachmittag zu verbringen. Das historische Zentrum von Cusco ist schön, aber du muss mit all den Straßenhändler und Hausierer von billigen Gemälde und andere Souvenirs umgehen.

Kathedrale von Cusco: Ist der Haupttempel der Stadt und beherbergt das Hauptquartier der Diözese von Cusco. Es ist das wichtigste religiöse Bauwerk der Altstadt und ein Gebäude, dass du während deines Aufenthaltes in dieser wunderbaren Stadt besuchen muss.

Mauern von Cusco: Ein weiteres glänzendes Beispiel Inca Architektur. Ein Zeuge der reichen Geschichte der Stadt Cusco.

Viertel von San Blas: In dieser Umgebung sind Handwerker, Werkstätten und Handwerksbetriebe konzentriert. Es ist einer der schönsten Plätze in der Stadt. Die Straßen sind steil und schmal, mit alten Häusern, die von Spanier auf wichtige Inka Fundamenten errichtet wurden.

Hatun Rumiyuq Straße: Dies ist die von Touristen mehr besucht. Auf der Straße Hatun Rumiyoq ("Mayor of the Rock") war der Palast des Inca Roca, der derzeit gehört zum Erzbischöflichen Palast. Mache einen Spaziergang durch die Zeit beim Besuch dieser Straße von Cusco.

right_column

Climate

20
30
Klima 
Grundsätzlich gibt es zwei klimatischen Jahreszeiten: die Regenzeit von November bis März und das regenlose Saison von April bis Oktober. Mit einem Durchschnitt von 20 ° C pro Jahr, ist das Klima stabil.
***