Merida MX | COINED Spanische Erfahrungen

Merida MX

left_column

Mérida MX

 
Merida ist eine Stadt im Kolonialstil im Herzen von Yucatan. Sie bietet nicht nur Architektur und historische Reste der Spanischen Inquisition, sondern zeigt auch das Erbe und die Kultur der Maya. Aufgrund des warmen und tropischen Wetters gibt es in Merida eine überaus florierende Vegetation und einen dichtbesiedelten Dschungel. Außerdem gilt Merida als eine sehr sichere Stadt mit wenig Kriminalität. Die Einheimischen sind freundliche und offene Menschen aus der ganzen Welt. Zudem ist Merida eine sehr saubere Stadt mit vielen Parks, traditionell gepflasterte Straßen und Freizeitbereiche für Outdoor-Aktivitäten und andere Aktivitäten.
 
Du kannst an einer der vielen freien geführten Touren rund um den alten Teil von Merida teilnehmen, wo sich die anziehendste Attraktion befindet, der Regierungsplast. Dort sieht man mehr als 25 Wandmalereien, die die gewaltvolle Geschichte Yucatans während der Spanischen Inquisition darstellen.

Fakten  
Eine der archäologischsten Städte in Merxiko.
Wurde im Jahre 2011 zur Hauptstadt des Friedens ernannt.
Eine der größten Städte im Südosten Mexikos.
Sehr aktives kulturelles Programm.
Transport 
Der Öffentliche Transport wird durch lokale Busgesellschaften gewährleistet, die über ein durchaus großes Verkehrsnetz verfügen. Ebenso gibt es weitere Verkehrsgesellschaften, die Merida ziemlich günstig mit dem Rest des Landes verbinden.
Das Beste der Stadt 

Palacio CantónDu kannst Merida nicht verlassen ohne das regionale Museum der Archäologie von Yucatan gesehen zu haben. Zwar muss man eine kleine Eintrittsgebühr zahlen, aber dafür bekommt man antike Kunstwerke der Maya zu sehen und viele andere Dinge aus der Geschichte Meridas.

Paseo de MontejoDie berühmte Straße ist gesäumt von Skulpturen. Jedes Jahr bringt hier das MACAY Museum eine neue Skulptur an, die Handarbeiten aus Mexiko und anderen ausgewählten Ländern präsentiert.

Ermita de Santa Isabel: Ehemals bekannt als ,,der Heiligenschrein unserer Dame der guten Reise”. Das Errichtungsdatum ist unbekannt. Die Wohnwagen hielten an der Straße Campeche und baten die ,,Jungfrau“ sie auf ihrer Reise zu beschützen. 

Dzibilchaltún: Ist eine archäologische Sehenswürdigkeit der Maya und liegt etwa 17 km südlich von Merida. Der berühmteste Skulptur ist der Tempel der sieben Puppen, benannt nach sieben kleinen Bildnissen, die in den 50er Jahren gefunden wurden als der Tempel gebaut wurde. Der Tempel beherbergt ein Museum, welches Gegenstände aus der Maya Kultur und Religion beherbergt.

Museum für Anthropologie: Liegt in Paseo de Montejo. Ausgestellt sind Olmec, Zapotec und Gegenstände wie Äxte, Musikinstrumente, Halsketten aus Koralle, Goldornamente und andere Objekte aus den alten Kulturen.

Historische ZentrumDas Historische Zentrum bietet eine Reihe gut erhaltener alter Gebäude. Zudem befinden sich hier der Regierungspalast, das Rathaus, das Kulturzentrum und die Pichetas Passage. An den Wochenenden finden kulturelle Events statt und bieten somit eine gute Gelegenheit um mit den Ortsansässigen in Kontakt zu treten.

right_column

Program List

Climate

7
43
Klima 
Normalerweise herrscht hier ein warmes und feuchtes Klima mit Sommerregen von Jun i bis Oktober mit monatlichen Durchschnittstemperatur von 25.9 ° C.
***